Textversion | Startseite | SiteMap | Impressum
Sie sind hier: Startseite

Arbeitslosenquote Deutschland

Die Arbeitslosenquote wird aus dem Verhältnis der dem gesamten Arbeitsmarkt zur Verfügung stehender Arbeitnehmer und dem Anteil der Arbeitslosen errechnet. Zu beachten ist, dass Arbeitslose in Maßnahmen der Arbeitsagentur, 1-Euro-Jobber, Umschüler, Altersteilzeitrentner, Übergangsgeldempfänger, Kurzarbeiter, Arbeitsunfähige und Sanktionierte in der Statistik nicht mehr als Arbeitslose geführt werden.

Das Gleiche gilt sowohl für Selbstständige, die sich durch die Agentur mittels Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld eine vom Amt gestützte Unabhängigkeit aufbauen wollen, als auch für Alg 2 Empfänger mit der alten 58-iger Regelung nach § 428 des SGB III.

Arbeitslos ist, wer weniger als 15 Stunden pro Woche arbeitet und jünger als 65 Jahre alt ist. Die Registrierung der Anzahl der Arbeitslosen obliegt der Bundesagentur für Arbeit. Die Definition und Einstufung der Kriterien allerdings ist Angelegenheit des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Stand der Arbeitslosigkeit vom März 2013

° Arbeitslose insgesamt 2.751.480,
° Arbeitslose SGB III 864.132,
° Arbeitslose SGB II 1.887.348,
° Arbeitslosenquote insgesamt 6,5 %,
° Arbeitslosenquote SGB III 2,0 %
° Arbeitslosenquote SGB II 4,4 %,
° Gemeldete Arbeitsstellen 450.605,
° Unterbeschäftigung (Ohne Kurzarbeit) 3.746.414,
° Unterbeschäftigungsquote 8,6 %

Stand der Arbeitslosenquote laut Statistik

Die neuste Statistik vom März 2013 zeigt die unterschiedlichen regionalen Arbeitslosenquoten bezogen auf die einzelnen Bundesländer.

Statistik vom März 2013

  • Mecklenburg-Vorpommern 13,2 %
  • Sachsen-Anhalt 12,3 %
  • Sachsen 10,5 %
  • Berlin 12,3 %
  • Bremen 11,6 %
  • Brandenburg 10,8 %
  • Thüringen 9,2 %
  • Nordrhein-Westfalen 8,5 %
  • Saarland 7,6 %
  • Hamburg 7,6 %
  • Schleswig-Holstein 7,4 %
  • Niedersachsen 6,9 %
  • Hessen 6,1 %
  • Rheinland-Pfalz 5,8 %
  • Baden-Württemberg 4,3 %
  • Bayern 4,2 %

Arbeitslosenquoten in der EU

Die Arbeitslosenquoten in der EU werden länderspezifisch unterschiedlich ermittelt und können demnach nicht unmittelbar verglichen werden. Übersichtshalber sollen hier internationale Vergleichsbeispiele aus den EU-Staaten angefügt sein.

So sind die Arbeitslosenzahlen entsprechend der IL

  • Liechtenstein 2,3 %
  • Niederlande 2,8 %
  • Dänemark 3,3 %
  • Österreich 3,8 %
  • Luxemburg 4,9 %
  • Schweden 6,2 %
  • Italien 6,7 %
  • Polen 7,1 %
  • Frankreich 7,4 %
  • Spanien 11,3 %

Berechnung der Arbeitslosenquote

Berechnet wird die Arbeitslosenquote mit folgender Formel, wobei die hier gewählten Variablen willkürlich sind:

a: Arbeitslosenquote,
b: Zahl der registrierten Arbeitslosen,
c: Zahl der zivilen Erwerbstätigen, d: Arbeitslose

a = ( b / ( c + d )) x 100% </strong>; (der Korrektheit halber wurde um den Multiplikand Klammern gesetzt)

Arbeitslosigkeit - Weltweit

Weltweite Verteilung der Arbeitslosigkeit

Afrika führt das Ranking der Arbeitslosenquote als Erster an